discover legal logo
header 680x300

Auf die Unternehmen kommen im Zuge der neuen Datenschutzregelungen ab Mai 2018 große Neuerungen zu. Unternehmensprozesse, Datenschutzbestimmungen, interne Richtlinien, Auftragsverarbeitungsverträge und Einwilligungserklärungen müssen angepasst und neu formuliert werden.

Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, uns über die neuen Regelungen informiert und uns die neue Terminologie zu eigen gemacht und stehen bereit Ihre Dokumente auch in andere Sprachen zu übertragen.

… Libby hält bei discover legal die Verbindungen zu Wirtschaftsverbänden und diskutiert beim G20-Gipfel der Bürger mit, Catherine ist mehr für unser Engagement in fachlichen Organisationen zuständig.

Das alljährliche Sommertreffen des BDÜ (Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer) Landesverbandes Nord führte Catherine an Bord des Linien-Katamarans "Halunder Jet" am 4. Juli zur deutschen Hochseeinsel Helgoland, um einen Offshore Windpark zu besuchen. Diese bis zu 36,5 Knoten (ca. 68 km/h) schnelle Expressfähre bot bei herrlichstem Wetter und vergleichsweise ruhiger See die Basis für anregende Gespräche und neue Kontakte.

Offshore Windpark sNeben einer ordentlichen Portion frischer Luft tankten die Teilnehmer auch viele interessante Informationen über die Stromgewinnung durch Windkraft auf hoher See und die besonderen Herausforderungen an Technik und Personal. Weiterhin konnten sich die organisierten Dolmetscher und Übersetzer mit den Aspekten des gesellschaftlichen Diskurses auseinandersetzen und ihre Meinungen austauschen.

Das Bild hält sehr schön die spannende Kombination von rauer Natur, moderner Technik und dem zwischenmenschlichen Austausch dieses unvergesslichen Tages fest.

… wobei es sich aber nicht um den Gipfel der Staatschefs, sondern um den Gipfel der Bürger handelte – wie es das Hamburger Abendblatt in seiner Wochenendausgabe vom 17./18. Juni so treffend beschrieb.

Das hanseatische Traditionsmedium veranstaltete ein paar Wochen vor dem "offiziellen" G20-Treffen der Spitzenpolitiker der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer ein Treffen von 20 Hamburgern, die mit der Elbmetropole seit vielen Jahren eng verbunden sind – und die einzelnen Teilnehmerländer in einer ca. 1,5stündigen Diskussion vertraten.

Neben unseren Sprachmittlerdiensten, die uns ohne Frage sehr gut auslasten, finden wir aber glücklicherweise doch noch Zeit und Muße, uns auch ehrenamtlich zu engagieren und Verbindungen zu schaffen.